Veranstaltungen

Hier informieren wir Dich über aktuelle Veranstaltungen, die nicht nur für Berufseinsteiger:innen interessant sind.

Der Verband Frauen zu See e.V. ist auch selbst aktiv: Wir halten regelmäßig Vorträge und organisieren Workshops, z.B. an Hochschulen. Wenn wir auch bei Euch eine Veranstaltung zu gestalten, meldet Euch jederzeit über das Kontaktformular.

Women in Maritime Survey 2024

Nach der erfolgreichen Umfrage aus dem Jahr 2021, führen die IMO und WISTA International im Jahr 2024 die zweite Erhebung über Frauen in der Seeschifffahrt durch. Es soll der Anteil und die Verteilung von Frauen in der maritimen Branche untersucht werden, von unterstützenden Funktionen bis hin zu Führungspositionen an Bord.

Für Interessierte gibt es die Möglichkeit die Umfrageergebnisse aus dem Jahr 2021 einzusehen und an der aktuellen Umfrage für 2024 teilzunehmen, sobald die Details hierzu vorliegen.

Open Ship auf Forschungsschiffen

Besuche die Forschungsschiffe „Maria S. Merian“ und „Elisabeth Mann Borgese“!

Datum: Donnerstag, den 23.05.2024, 1000 – 1800 Uhr (letzter Einlass: 17:00 Uhr)

Ort: Passagierhafen, Liegeplatz Pier 8, 18119 Rostock-Warnemünde

Eintritt frei

3. International Day for Women in Maritime

In diesem Jahr steht der durch die IMO ausgerufene Tag unter dem Motto "Sichere Horizonte: Frauen gestalten die Zukunft der maritimen Sicherheit". In Bremen wird zu diesem Anlass zu folgender Veranstaltung eingeladen.

1300 Uhr

Ort: Campus Airportstadt, Flughafendamm (AIR/PORT/LAB), AIR/PORT/LAB, 1. Obergeschoss (Nautik und Seeverkehr)

Workshop Motorische Brennverfahren und Brennstoffzellen - Jade Hochschule

Veranstaltungsreihe Schifffahrt-Bremen-Global

Rund 90 % der Waren, die wir täglich konsumieren, gelangen über den Seeweg in die Geschäfte, Supermarktregale oder die Online-Versandzentren. Die in der Schifffahrt Beschäftigten, vor allem Seeleute und Hafenarbeiter*innen sind dabei essentiell, um globale Lieferketten aufrechtzuerhalten. Die Arbeitsbedingungen sind häufig prekär, Arbeitsschutzverletzungen nicht selten. Doch während wir in Bremen oder Bremerhaven am Wasser stehen und beeindruckt die großen Containerschiffe betrachten, wissen wir kaum etwas über das Arbeiten und Leben auf See. In den folgenden Veranstaltungen beleuchten wir verschiedene Aspekte der Schifffahrt, lassen Expert*innen zu Wort kommen und tauschen uns über Handlungsoptionen aus.

Women Seafarers

This event will take place in English.

Wednesday August 28th 16–18 h online

Guests:
Becky Newdick CEO Safer Waves
Susanne Justsen Human Sustainability Program Director, Global Maritime Forum

Only about 1.28% of seafarers worldwide are women*. A merchant ship is a very special working environment. Seafarers usually share their work and leisure environments with the same people in a confined space for several months. As a result, seafarers who experience discrimination on board face extreme challenges. The challenges that women in particular face on board ships range from a lack of safety equipment, safe retreats, difficult opportunities for advancement to psychological, physical and sexual assault. This is rarely discussed publicly and necessary changes are initiated. We want to provide information about the topic at the event. We will get to know organizations that offer contact points for those affected and others that develop measures to create a safer working environment for women.

For registrations: anmeldung@ben-bremen.de keyword ‘shipping’.

Konferenz: Sorgfaltspflichten im Transportbereich. Wie können von Schiff bis LKW menschenrechtliche Sorgfaltspflichten umgesetzt werden?

Dienstag, 17. September, 0930 – 1500 Uhr, Haus der Wissenschaft, Sandstraße 4/5, Bremen

Der Transport von Waren per LKW und Schiff ist Teil aller globalen Lieferketten. Welche menschenrechtlichen Risiken hier existieren, ist durch Intransparenz und Komplexität dieses Sektors viel zu wenig bekannt und kaum diskutiert. Als Teil der Lieferketten müssen im Rahmen von Gesetzen, wie LkSG und CSDDD, Transport und Logistik aber in die Risikoanalysen mit auf- genommen werden. Bei der Fachkonferenz analysieren und diskutieren Vertreter*innen von Unternehmen, Beschäftigten, Politik und Zivilgesellschaft Herausforderungen und Möglichkeiten zu mehr Verantwortung für mehr Menschenrechtsschutz in der Schifffahrt und im LKW-Transport. Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem SÜDWIND Institut statt.

Anmeldungen unter: anmeldung@ben-bremen.de Stichwort ‚Konferenz‘

Psychische Gesundheit auf See: Wie geht’s denen, die unsere Waren um den Globus transportieren?

Juni 2024 (genaues Datum wird noch bekannt gegeben), Arbeitnehmerkammer Bremerhaven, Barkhausenstraße 16, Bremerhaven 

Mental Health – Psychische und mentale Gesundheit am Arbeitsplatz findet in unserer Gesellschaft glücklicherweise immer größere Beachtung. Im Alltag sind meist Gespräche mit Freund*innen, Kolleg*innen oder Therapeut*innen ein guter Weg, um mit mentalen Belastungen umzugehen. Bei Menschen, die auf Handels- oder Kreuzfahrtschiffen unterwegs sind, sieht das leider anders aus. Harte körperliche und mentale Belastung gehören zum Arbeitsalltag. Vertrauliche Gespräch, Therapie oder andere Behandlungswege sind jedoch oftmals nicht, oder nur sehr eingeschränkt, verfügbar. Wie also umgehen mit Isolation, Gefahren durch anstehenden Fahrtrouten durch Kriegsgebiete, Krankheit oder auch Todesfälle an Bord oder in der Heimat? Diese und viele weitere Fragen werden wir mit Dr. med. Martin Dirksen-Fischer vom Hafen- und Flughafenärztlicher Dienst in Hamburg diskutieren. Den Rahmen geben Fotografien und persönliche Berichte von Seeleuten in der Ausstellung "Growling Sea" von Niklas Grüter. Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der Arbeitnehmerkammer Bremen statt.

Anmeldungen unter: anmeldung@ben-bremen.de Stichwort ‚Gesundheit‘.

Free Summer School (TU Delft/ Niederlande)

Future-ready Transport, Shipping, and Logistics: Rethinking Competence and Skills

The summer school entitled "Future-ready Transport, Shipping, and Logistics: Rethinking Competence and Skills" offers a comprehensive educational experience, integrating six distinct courses that collectively prepare participants for the dynamic future of these industries. Covering critical topics such as sustainability, resilience, big data analytics, climate neutrality, safety, collaboration strategies, and port innovation, this program equips participants with the competence and skills needed for excellence in the rapidly evolving transport, shipping, and logistics sectors. By emphasizing sustainability, innovation, and collaborative approaches, it fosters a forward-thinking mindset essential for success in these interconnected and ever-changing fields.